Newsletter | März 2018

von Deinen Freunden von Capacity

Wir freuen uns, dir mitzuteilen, dass unser proaktives Capacity Team und unser Vorstand auf vielfachen Wunsch und aufgrund des Erfolgs im vergangenen Jahr beschlossen haben, das Capacity Entrepreneurship Programm für Menschen mit Flucht- und Migrationshintergrund in diesem Jahr zum dritten Mal in Folge zu starten!

Trotz begrenzter Ressourcen setzen wir uns dafür ein, Einzelpersonen und Teams zu befähigen  und zu unterstützen, eine geschäftliche oder soziale/kulturelle Idee zu entwickeln. Wir werden alles daran setzen die wirkungsvolle Arbeit fortzuführen, welche wir lieben und uns wirklich am Herzen liegt.

Wir laden dich ein, als Teilnehmer_In, Mentor_In, Trainer_In oder Freiwillige(r) teilzunehmen und von der dritten Runde der Unternehmer_Innen mit Flucht – und Migrationshintergrund in der Schweiz zu lernen bzw. sie zu unterstützen.

Wie kannst Du dich einbringen?

Die Bewerbungsfrist für Teilnehmer_Innen, Mentoren und Trainer_Innen ist der 31. März. Am 14. März findet hierzu eine Informationsveranstaltung statt. Wir ermutigen dich und jeden in deinem Netzwerk, welcher wissen möchte, wie er oder sie sich 2018 für Capacity engagieren könnte, zu kommen!

Alle Details findest Du hier: https://www.eventbrite.com/e/information-session-capacity-2018-startup-programme-tickets-43431950132

Bewirb Dich als MENTOR_IN/TRAINER_IN

Bewirb Dich als UNTERNEHMER_IN

Capacity als soziale Brücke zwischen radikaler Inklusion und funktionsübergreifender Zusammenarbeit

Wir glauben fest daran, dass wir, wenn wir uns mit Unternehmen, öffentlichen Einrichtungen und anderen NGO‘s zusammenschliessen, das Unternehmertum als Instrument der Demokratisierung nutzen können, um unsere kollektiven Ziele der sozialen Integration zu erreichen. Bei Capacity verstehen wir uns als Sozialunternehmer_Innen, weil wir unternehmerische Ansätze mit gleichzeitig begrenzten Ressourcen verfolgen, um in verschiedenen Bereichen der Gesellschaft Wert zu schöpfen.  

Wir haben gesehen, dass Unternehmen in der Schweiz und weltweit zunehmend den Wert der Zusammenarbeit mit Personen mit Flucht- oder Migrationshintergrund anerkennen. So engagiert sich die UBS beispielsweise in Ausbildungs-, Entwicklungs- und Entrepreneurship-Projekten, um die berufliche Partizipation von Personen mit Flucht- und Migrationshintergrund in der Gesellschaft zu erleichtern. Dies ist die Grundlage der Partnerschaft von Capacity mit UBS, welche ihren Mitarbeitenden ebenfalls die Möglichkeit bietet, sich ehrenamtlich als Mentoren, Trainer_Innen oder Team-/Vorstandsmitglieder_Innen von Capacity zu engagieren. UBS versteht, dass die Zusammenarbeit mit Menschen aus anderen Kulturen zu beruflichen Themen für ihre Mitarbeitenden von grosser Bedeutung ist.

Ein weiteres brillantes Beispiel ist das Ergebnis des jahrelangen Engagements von IKEA für Flüchtlinge als Angestellte: das IKEA toolkit on Labour Market Integration for Refugees. Es ist eine wichtige Initiative, die IKEAs 6-monatiges standardisiertes Arbeitsmarktintegrationsprogramm für Flüchtlinge erklärt, um ihnen einen ersten Einblick in die Schweizer Arbeitskultur zu gewähren. Darüber hinaus soll das Toolkit andere Unternehmen/Arbeitgeber_Innen, die an der Integration von Flüchtlingen interessiert sind, dazu anregen, sich zu engagieren und ein eigenes Programm zur Arbeitsmarktintegration zu entwickeln.

Unterstütze unser Programm ODER arbeite mit uns

Capacity sucht derzeit Unterstützung von Unternehmen, Stiftungen, Institutionen oder Einzelpersonen, die finanzielle oder sachliche Unterstützung im Austausch für gemeinsame Volunteering-Möglichkeiten und kompetenzbasierte Freiwilligenarbeit mit Capacity leisten können.

Darüber hinaus hat das Capacity-Team eine Unternehmungsberatung entwickelt, welche an einer direkteren Zusammenarbeit mit Flüchtlingen und Migranten interessiert sind. Wenn Du an dieser Beratung interessiert bist, nimm bitte Kontakt mit uns auf (info@capacityzurich.ch)

Geschichten des Wandels

Zwei von Capacity’s talentierten Vorstandsmitgliedern, Negar Shafaeddin und Anne Murray, erklären, warum sie sich dazu entschieden haben, dem Capacity’s Vorstand beizutreten.

“Ich kam zu Capacity, weil ich mich zu dem, was Capacity macht hingezogen fühlte. Es ist solch eine Energie, eine solch guter Wille vorhanden und auch unglaubliche Ergebnisse mit begrenzten Ressourcen und eine solche dynamische und warme Energie. Die Teilnehmer_Innen des Programms unterstützen sich gegenseitig und erhalten Unterstützung vom Team und der gesamten Gesellschaft bei diesem neuen Abenteuer, wie es eine Familie tun würde. Was die Mentoren betrifft, so sind diese wirklich begeistert, und viele haben uns mitgeteilt, dass sie beim Austausch mit anderen Mitgliedern der Capacity Community eine enorme Sinnhaftigkeit gefunden haben. Im August 2017 wurde ich Mitglied des Vorstands.” Negar Shafaeddin

“Das Programm bringt neue, eng verbundene Gruppen aus verschiedenen Ländern, Kulturen und Sprachen zusammen, welche sich dafür einsetzen, einander zum Erfolg zu verhelfen und ihre Erfahrungen offen auszutauschen, mit dem Ziel sich gegenseitig zu unterstützen.” Anne Murray

Spotlight

In diesem Monat möchten wir die Arbeit der folgenden Unternehmer_Innen hervorheben, welche am letztjährigen Programm teilgenommen haben.

Tashi

Einer unserer Teilnehmer fertigt nachhaltig gefertigte Schals an, welche in seinem Dorf in Nepal von den einheimischen Frauen hergestellt werden. Diese werden von seinem Geschäftspartner und ihm mit fairem Lohn und angemessenen Arbeitsbedingungen entlöhnt. In der Schweiz werden diese Schals verkauft. Das Unternehmen trägt den Namen “Thank God it’s Fair Wear” – http://www.tgifw.com/de/content/category/2-about

Adiam

Adiam ist daran ein Jugendprojekt mit Sitz in Aarau zu gründen, das jungen Migrantinnen, Migranten und Geflüchteten (vor allem Eritreer_Innen) Dienstleistungen anbietet, um sie bei der Entwicklung ihrer Fähigkeiten zu unterstützen, sowie soziale Unterstützung, kompetenzbasierte Ausbildung und Gesundheitserziehung offeriert.

Schreibe Adiam ein E-Mail für weitere Informationen.

Save the dates (2018)

  1. Juni – Capacity’s PopUp Fair: Lass Dich vom Potenzial der diesjährigen Teilnehmer_Innen inspirieren, wenn sie ihre Projekte zum ersten Mal präsentieren und sei dabei beim Apéro nach der Veranstaltung.
  2. November – 2018 Capacity Closing Ceremony und Pitch Party: Capacity’s jährliche Abschlussveranstaltung. Während der Veranstaltung werden unsere Teilnehmer_Innen des 2018 Programms ihre Prototypen vorstellen.

Capacity in den Medien

#BeBoldForChange – Wie Emily Menschen dabei hilft, ihr Potenzial zu entfalten. Lese hierzu das Interview mit der Gründerin von Capacity, Emily Adams.

Valentina Velandia wird als Keynote-Speakerin an der EVOLVE 2018 Konferenz über soziales Unternehmertum an der Universität St.Gallen teilnehmen.

Die Stadt aus der Sichtweise eines Flüchtlings – Unsere übergreifende Zusammenarbeit zwischen Okbaab Tesfamariam und dem Team Architecture for Refugees.  

Spende noch heute!

Capacity ist derzeit projektfinanziert, d.h. unsere Ressourcen sind begrenzt. Wir streben auf ein wunderbares Netzwerk von Unterstützern für Aktivitäten wie Übersetzung, Veranstaltungsmanagement, Fundraising und so weiter hin. Wir sind daher jederzeit offen für Geld- und Sachleistungen, Vermögenswerte, Zeit und alle anderen Ressourcen, welche du uns zur Verfügung stellen könntest.

Wir sind stolz darauf, in den vergangenen zweieinhalb Jahren substanzielle Ergebnisse erzielt zu haben, und wir möchten dies auch weiterhin mit deinem guten Willen und deiner Unterstützung tun.

Klicke auf den Spenden-Button unten!

Herzliche Grüße,

Das Capacity Team

valentina

Author valentina

More posts by valentina