Unsere Programme

Unsere Entrepreneurship-Programme sind breit abgestützt. Insbesondere wird die Programme durch Partner aus dem öffentlichen, privaten, gemeinnützigen und Start-Up Sektor unterstützt. Capacity befähigt Entrepreneure, ihre Ideen durch selbsttragende, kooperative Rahmenbedingungen zu entwickeln, anstatt jede Form von Abhängigkeit zu verstärken.

Jetzt bei uns bewerben, um EntrepreneurIn zu werden

Bleibe informiert über die nächste Informationsveranstaltung mit unserem Newsletter.

Capacity Launch

Alles, was du brauchst, ist eine Idee zu haben, die du entwickeln willst! Capacity Launch ist ein Programm zur Entwicklung von Start-up-Ideen, um von der Idee zur Realisierung überzugehen. Das Programm endet mit einer öffentlichen Pop-Up-Fair als Abschlussfeier. Der Lehrplan des Programms enthält:

  • Starker Fokus auf persönliche und kompetenzbasierte Entwicklung.
  • Idee, Umsetzung und Lean Startup
  • Netzwerkbildung (Vitamin B)
  • Schweizer Geschäftsfähigkeiten
  • Prototyping und Testen von Prototypen
  • Storytelling und persönliches Branding

Capacity Boost

Start-up Inkubatorprogramm zum Einstieg in ein nachhaltiges Unternehmen (für existierende Start-ups/Projekte). Wir werden das Programm mit einer öffentlichen Abschlussveranstaltung der Pitch Party beenden, die jedes Jahr von mehr als 150 Personen besucht wird. Der Lehrplan des Programms enthält:

  • Starker Fokus auf die Geschäftsentwicklung.
  • Geschäftsmodelle & Design Thinking
  • Fortgeschrittenes Wirtschaftsrecht und Finanzen
  • Pitching
  • Erweiterte Finanzierung, Budgetierung, Gewinn und Negoziierung
  • Skalierung
  • Marketing: Branding, Kommunikation und Networking

Storytelling

 

Dieses Modul ist ein Trainings- und Coaching-Modul, das die Wirkung von persönlichen Geschichten nutzt, um die individuelle und gesellschaftliche Haltung gegenüber Migration zu verändern. Es bietet den Teilnehmerinnen und Teilnehmern auch die Möglichkeit, ihre Erfahrungen mit Migration sowie ihre Fähigkeiten als Newcomer in ihrer neuen Gesellschaft zu nutzen, ihr Geschäfts- und Projektmanagement zu verbessern und ihr Selbstvertrauen und ihr Engagement in lokalen Gemeinschaften zu stärken. Storytelling:

  • ist von zentraler Bedeutung, um mentale Modelle und soziale Annahmen und Praktiken zu stärken, die individuelle Entscheidungen und Verhaltensweisen leiten
  • ist ein wichtiges Instrument, um persönliche und berufliche Veränderungen zu erreichen
  • fordert Annahmen und Vorurteile über Flüchtlinge und Migranten ab und verändert die Erzählungen über stigmatisierte Gruppen und Identitätssegmente
  • ermöglicht es, Business Pitches für Entrepreneurs zu üben und zu verbessern
  • nutzt Improvisationstheater, um persönliche und berufliche Erfahrungen als Geschichten zu erzählen

Programm FAQ’s

Was sind die Capacity Entrepreneurship Programme?

Die Capacity Mentoring-Programme (zukünftigen) Entrepreneurs mit Flucht- oder Migrationshintergrund bei der Gründung eines eigenen Unternehmens oder eines gemeinnützigen sozialen/kulturellen Projekts in der Schweiz unterstützt.

Wir lancierten unsere Capacity Entrepreneurship-Programme, weil wir feststellten, dass es für Menschen mit Flucht- oder Migrationshintergrund oft schwierig ist, ihr Potential in der Schweiz zu entfalten, obwohl viele von ihnen sowohl kreative Ideen als auch genügend Energie für die Gründung eines eigenen Unternehmens oder Projekts haben. Diese Kreativität und Energie wollen wir unterstützen und damit sicherstellen, dass so viele Menschen wie möglich ihr Potential einsetzen und sichtbar machen können.

Wo wird die Programme angeboten?

Die Programm findet derzeit in Zürich statt, sodass es sich primär an (zukünftige) Entrepreneurs mit Flucht- oder Migrationshintergrund richtet, die im Kanton Zürich wohnhaft sind. Leider ist Capacity nicht in der Lage die Transportkosten für die Teilnahme an den Veranstaltungen des Capacity Entrepreneurship-Programmes zu übernehmen. Insbesondere Bewerber, welche nicht im Kanton Zürich wohnhaft sind, sollten somit vorgängig abklären, ob sie für diese Transportkosten aufkommen können.

Falls Interesse besteht, bei der Lancierung eines Capacity Entrepreneurship-Programms in einem anderen Kanton mitzuarbeiten, würden wir uns über eine Kontaktaufnahme freuen – wir sind sehr daran interessiert, das Capacity Entrepreneurship-Programm auch in anderen Kantonen anbieten zu können.

Was kostet die Teilnahme?

Wir bitten unsere Teilnehmer, für die Dauer des Programms eine Depotzahlung von CHF 150,- zu leisten (50,- bei Sozialhilfe). Dieses Depot wird bei erfolgreichem Abschluss des Programms zurückerstattet. Einige Teilnehmende haben sich in der Vergangenheit aber auch dazu entschlossen, das Depot an Capacity zu spenden, um zukünftige Teilnehmer des Programms zu unterstützen.

In welchen Sprachen wird das Programm angeboten?

Unsere Capacity Entrepreneurship-Programme werden zweisprachig, in Englisch und Deutsch angeboten. Wir erwarten von allen Teilnehmenden, dass sie über Grundkenntnisse der deutschen Sprache verfügen sowie entweder in Deutsch oder Englisch verhandlungssicher (B1-B2 Level) sind.

Wie kann ein/e MentorIn eine/n Entrepreneur unterstützen?

Capacity möchte Menschen dabei unterstützen, ihr persönliches und berufliches Potential sinnvoll einzusetzen und sichtbar zu machen. Im Rahmen des Entrepreneurship-Programmes ordnen wir jedem Teilnehmenden eine/n individuelle/n MentorIn zu. Unsere Mentoren haben Erfahrungen im Zusammenhang mit der Schweizer Geschäftswelt, Start-Ups oder gemeinnützigen Organisationen. Sie verfügen oftmals sowohl über internationale als auch lokale Netzwerke, auf die Sie zur Unterstützung der Mentees zurückgreifen können.

Ein/e MentorIn unterstützt seinen/ihren Mentee üblicherweise z.B.:

  • bei der Ausarbeitung eines Konzepts: Mentoren können Mentees dabei unterstützen, ihre Idee in ein realistisches Geschäftsmodell bzw. eine realistische Projektskizze
  • bei administrativen Angelegenheiten: Mentoren können Mentees dabei unterstützen, wichtige Formulare und andere Dokumente zu verstehen
  • bei der Präsentation ihrer Ideen: Mentoren können ihre Mentees dabei unterstützen, ihre Idee so gut wie möglich zu präsentieren. Zugleich können Sie Mentees dabei unterstützen, mögliche Partner und Unterstützer zu identifizieren.
  • beim Ressourcen Management: Mentoren können Mentees dabei unterstützen, die nötigen Ressourcen zu identifizieren, welche sie benötigen, um ihre Idee zu testen und zu lancieren.
  • beim Aufbau eines Netzwerks: Mentoren können Mentees dabei unterstützen, ein eigenes Netzwerk aufzubauen
  • indem sie bereit sind, von ihrem Mentee zu lernen: Viele unserer Mentoren haben uns erzählt, dass sie vieles von ihrem Mentee gelernt hätten. Mentoren nehmen an Trainings teil, die sie dabei unterstützen sollen, während dem Mentoring vom reichen Erfahrungsschatz der Mentees profitieren zu können.

Folgendes machen Mentoren NICHT:

  • Mentoren werden keine Geschäftspartner der Mentees, falls dies nicht von beiden Seiten gewünscht werden sollte
  • Mentoren unterstützen ihre Mentees und sein/ihr Projekt NICHT finanziell
  • Mentoren müssen keine Experten im Spezialgebiet des Mentees sein. Es wird erwartet, dass Mentees relevantes Spezialwissen für das von ihnen ausgewählte Gebiet mitbringen.
  • Mentoren müssen ihre Mentees nach dem Ende des Programms nicht weiter unterstützen
Enroll as an

Entrepreneur

Take action as a

Volunteer

Become a

Partner

Follow us and

SHARE THE LOVE

Support Capacity and

MAKE A DIFFERENCE

Donate Now